Region
Jerez
Produzent
Traubensorte
100% Palomino
Abfüllung
37,5 cl
Bewertung

> Mehr über Valdespino

Palo Cortado Cardenal

CHF 165.00 inkl. MWST


Lieferung: innerhalb von 1-5 Werktagen
Abholung: im Boucherville Lager

Anzahl
Artikel-Nr.: 8780


Versandkostenfrei ab 36 Flaschen oder CHF 300
Persönliche Beratung +41 44 299 40 30

Weingut / Geschichte

Valdespino ist eines der traditionsreichsten Sherry Häuser Spaniens, wenn nicht sogar das Älteste, und befindet sich in Jerez de la Frontera. Die Wurzeln gehen bis ins Jahr 1264 zurück; mit der Geschäftstätigkeit wurde 1430 begonnen. Gegründet von der Familie Valdespino, ist eines der wenigen Sherry Häuser, welches Jahrhundertelang in Familienbesitz überlebt hat. Seit 1883 ist Valdespino ausserdem der offizielle Sherry-Hoflieferant des spanischen Königshauses. 1999 übernahm die Grupo Jose Estevez das Sherry Gut, welches das Juwel dieser Unternehmensgruppe bildet, zu der auch Real Tesoro und La Guita gehören. Insgesamt besitzt die Grupo Jose Estevez 800 ha an Weinreben, wovon 200 ha auf Valdespino entfallen. Auch heutzutage arbeitet man dort noch mit streng traditionellen Methoden, an den Prinzipien der Gründerfamilie wird strikt festgehalten. Die Weine werden noch immer in Eichenfässern vergoren, wo heute doch auch in der Sherry Produktion Edelstahlfässer die Norm sind.

Terroir / Vinifikation

So stammen die Palomino Trauben für diesen Fino aus der sensationellen Lage Macharnudo Alto, der bekanntesten und wahrscheinlich besten im Besitz von Valdespino. Das Terroir besteht aus den für den Anbau von Palomino-Trauben hervorragend geeigneten Albariza Böden, die auch im extrem heissen andalusischen Sommer die Feuchtigkeit bestens bewahren können. Macharnudo Alto erstreckt sich über 56 ha und ist die höchstgelegene Sherry Lage, die es gibt. Neben der Höhe sind es vor allem die Reinheit und das Gleichgewicht der Kalkböden, welche die Qualität dieser Reben ausmachen.

Nach einer rigoros selektiven Lese wird der Palo Cortado Cardenal nach dem typischen Solera-System in amerikanischen Eichholzfässern ausgebaut. Dabei werden die besten Fässer der Palo Cortado CP-Solera zur Cardenal Solera hinzugefügt. Diese besteht aus 4 Criaderas mit nur 6 Fässern in der letzten Reihe sowie einem zusätzlichen Spezialfass von aussergewöhnlicher Qualität. Begonnen wird mit der Fermentation nach dem Florhefen Prinzip, auf welche aber nach einem Jahr die oxidative Reifung in den Criaderas folgt. Pro Jahr werden vom Cardenal, der ein durchschnittliches Alter von zirka 60 Jahren aufweist, lediglich etwa 400 Flaschen abgefüllt.

Charakter

Der Palo Cortado Cardenal wurde 1894 als zweite Marke von Valdespino registriert. Farblich zeigt sich der Cardenal in einem dunklen Karamell und mit einem grünen Schimmer am Rand. In der Nase entfalten sich Aromen von getrocknetem Holz, Haselnüssen, dunkler Schokolade sowie Weihrauch und eine sich mit der Zeit mehrmals verändernde Würzigkeit mit leicht blumigen Anklängen. Am Gaumen explosiv, sehr konzentriert, komplex, kraftvoll; mit Aromen von Walnüssen und Bittermandeln, einer schönen Restsüsse sowie einem sanften Hauch Meersalz.

Top